Demonstration gegen Rassismus inViersen am 4.1.2010

Am Freitag den 25.12 wurde in der Viersener Innenstadt ein junger Mann mit Migrationshintergrund von drei Nazi-Skinheads rassistisch beschimpft und anschließend verprügelt. Der junge Mann musste im Anschluss auf Grund der Schwere seiner Verletzungen in ein umliegendes Krankenhaus eingeliefert werden. Besonders erschreckend ist, dass diese feige Gewalttat am hellichten Tag in der Viersener Innenstadt stattfand.Mit Besorgnis und Abscheu stellen wir fest, dass dies jedoch nur die Spitze des Eisbergers neo-nazistischer Umtriebe im Kreis Viersen ist! In den letzten Wochen und Monaten kam es wiederholt zu zahlreichen neo-nazistischen Sachbeschädigungen, Pöbelein und sogar tätlichen Übergriffen. Dieser sich anbahnende rechte Konsens ist für uns als Antifaschistinnen und Antifaschisten nicht akzeptabel! Es ist Zeit ein eindeutiges Zeichen gegen rassistische Auswüchse für mehr Zivilcourage und Toleranz zu setzen.

Deshalb wollen wir die geplante Demonstration „Keine Homezone für Nazis“ des antifaschistischen Aktionsbündnis Viersen am 4.1.2010 unterstützen, um ein klares und deutliches Zeichen gegen Rassismus und Diskriminierung in Viersen und überall setzen!

In Viersen treffen wir uns um 13.30Uhr am Busbahnhof.