Israel Soli Sponti in Mönchengladbach-City

Gestern am 27.12.08 demonstrierten spontan 15-20 Menschen in Mönchengladbach-City gegen antisemitischen und antizionistischen Terror und für Solidarität mit Israel.

Seit Freitag Mittag wurde aufgrund der Raktenangriffe auf Israel seitens der radikal-islamistischen palästinensichen Gruppen wie der Hamas für die spontane Demo intern mobilisiert.
An dieser Stelle wollen wir eben einige Stellen des Aufrufs zitieren:

„…der Schutzstaat für alle vom Antisemitismus verfolgten.Israel entstand unteranderem, damit sich der Holocaust,der entgültige Zivilisationsausbruch, niemals widerhole.Deswegen halten wir, als Antifaschisten es für notwendig uns mit Israel zu solidarisieren.Den Terrororganisationen wie der Hamas geht es nicht um eine friedliche Lösung des Konflikts, ihnen geht es immer noch um eine Tilgung Israels von der Landkarte..“

Gegen 14.45 startete die Demo mit 15-20 Teilnehmern und ca. 15 minütiger Verspätung am HBF MG.Nun ging es mit einem kurz zuvor fertiggestellten Transparent und einigen Fahnen vom HBF direkt auf die zu dieser Zeit noch sehr gut belebte Einkaufsmeile(Hindenburgstraße). Dort wurden dann auch einige Flyer zum Thema unter die Menschen gebracht . Es ging nun die Hindenburgstraße hoch bis zum alten Theater(Kreuzung Stepgesstraße) wo die 1te Polizeistreife kam, deren Versuch die Demo zu stoppen scheiterte. Kurz darauf wurde die Demo auch angemeldet und es ging die restliche Hindenburgstraße hoch bis zum alten Markt. Dort wurde umgedreht und es ging wieder zurück die Hindenburgstraße runter Richtung HBF. Während der ersten 100 Meter Richtung HBF wurde noch kurz per Megaphon der Aufruf der Antifaschistischen Aktion Mönchengladbach verlesen. Bevor man wieder am alten Theater vorbei kam konnte man einen bei uns bekannten ANtisemiten sichten und ihm mal kurz zeigen was wir von Antisemitismus so halten .Am alten Theater angekommen stellte man sich genau gegenüber desselbigen mit dem Transparent und der Aufruf wurde nocheinmal verlesen. Dabei probierte die Polizei mit ihrem Bulli das Transpi zu verdecken, aber den macht Mensch halt einen Satz nach rechts und man kann alles wieder lesen.Nun ging es lautstark wie die ganze Zeit über Richtung HBF zurück wo sich die Demo schließlich auflöste.
An dieser Stelle wollen wir allen beteiligten Personen für die Teilnahme danken.Wir glauben das wir einige Menschen zum Nachdenken anregen konnten und wir zumindestens Diskussions Thema beim Abendessen waren, da Solidarität mit Israel selbst in linken Kreisen noch lange nicht zum Standard gehört.
Einen sauren beigeschmack hatte jedoch das sich nur sehr wenige Menschen, überwiegend Personen aus der Region, zur Teilnahme an der Demo entschlossen hatten obwohl doch für die kurze Mobi ziemlich viele Personen bescheid wussten.
Wir hoffen das sich nächstes mal mehr Menschen zu der Teilnahme an unseren Spontis entschliesen.

mfg das Antifa MG Team

p.s. alle Personenbezeichnungen sind als Geschlechtsneutral zu verstehn.


3 Antworten auf “Israel Soli Sponti in Mönchengladbach-City”


  1. 1 Derhalt 29. Dezember 2008 um 14:17 Uhr

    Eure „interne“ Mobilisierung solltet ihr vielleicht noch einmal prüfen, ich habe einen Aufruf zur Sponti im SchülerVZ gefunden, ich weiss nicht warum, aber intern ist was anderes^^
    Solidarische Grüsse

  2. 2 naja 03. Januar 2009 um 16:08 Uhr

    Vielleicht sollte der Verfasser des Textes demnächst vor Veröffentlichung nocheinmal alles überfliegen.
    Macht echt keinen Spaß so eine orthographische Irrfahrt zu lesen.

  1. 1 Hamas und Kadima sind sich einig! « Analyse, Kritik & Aktion Pingback am 05. Januar 2009 um 0:01 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.