Mönchengladbach: Angriff auf Antifaschisten

Am 10.3.06 kam es gegen 9 Uhr in Mönchengladbach zu einem tätlichen Angriff von ca. 5 Neo-Nazis auf einen antifaschistisch eingestellten Jugendlichen. Auch an den Karnevalstagen ließen die Faschisten sich von der allgemeinen guten Laune nicht anstecken und attackierten stattdessen einen jugendlichen Antifaschisten, was auch an den „Treppen“, einem beliebten Treffpunkt von Punks und Alternativen, immer wieder vorkommt.

In Mönchengladbach treten nationalgesinnte Deutsche und bekennende Faschisten immer selbstsicherer auf. Für die jüngst stattfindende Großdemonstration in Dresden sammelten sich Neo-Nazis aus der gesamten Region, d.h.: Aachen, Krefeld, Viersen und Heinsberg, um von Gladbach aus gemeinsam in den Reisebussen eines Kölner Busunternehmens nach Dresden zu fahren.

Indymediaartikel